Donnerstag, 29.12.2022

Bevor ich meine Gedanken zu diesem Eisschießen niederschreibe, möchte ich zuerst festhalten, dass die letzte Paarung PEPPE gegen MANFRED zu Gunsten von Pepe ausging – nämlich ( ist eine Rechenaufgabe ) 19 zu 9.

Zwölf an der Zahl matchten sich an diesem Tag. Ich, diesmal bei den Weiten, dachte für mich, das müssten wir eigentlich schaffen ( zum 3.Mal hintereinander nicht zu zahlen ..ha,ha ha ). Eine zeitlang sah es ja wohl danach aus, aber dann kam der große Einbruch von uns Weiten – siehe Blick auf die schwarze Tafel. Niederschmetternd  für uns das Ergebnis  zwischen Gerhard und Franky. So sehr das Ergebnis für Gerhard als Moar spricht, so emotional ging es innerhalb seiner Mannschaft zu – eigentlich kein Grund! Aber die Gier ( was ganz normal ist ), noch mehr Punkte zu machen, ließ Gerhard und Tete zu einem lautstarken Streitgespräch ausarten und das, nachdem ohnehin genug Punkte erreicht wurden. Aber noch bevor es soweit kam, ging`s schon laut her:

Gerhard verlangte  als Moar von Tete einen Stock wegzukicken, den Tete aber nur zu einem Viertel sah.

Gerhard: “Tete, der Stock muass weg!” ( Noch normale Lautstärke )

Tete:” ( 40m entfernt ) Den siehg i oba nit!”( Auch noch normale Lautstärke )

Gerhard: “Donn schau genau – der muass weg!!” Schon etwas forscher )

Tete: “Wenn i da eh sog, das i den nit siehg!! ( mindestens ebenso forsch )

Das ging einige Male so hin und her – immer lauter werdend, schon mit etwas zornigerem Ton – der eine verzweifelt, weil der da oben den Anweisengen des Moar nicht Folge leistete, der andere, weil der da unten als Moar offensichtlich so einen Schwachsinn ansagte.

Tete, wir kennen ihn, schoss nicht auf den  Stock, er schoss ein Maß!
Als Unbeteiligter muss ich sagen, Tete hatte die richtige Entscheidung getroffen.

Erst langsam beruhigten sich die beiden Streithähne………………….Gott sei Dank, es konnte weiter gehn!

Letztendlich saßen wir wieder gemeinsam am Tisch aßen Würstl und löschten unseren Durst. Gesprochen wurde  über Gott und die Welt.

Es war, wenn ich mir die Bemerkung erlauben darf, generell ein viel lauteres Schießen als vor Weihnachten.

Stock heil, bis zum nächsten Mal, auf das ich mich schon wieder freue,

Raimund

 

 

Raimund H

Über Raimund Hutter

Meine HONDA SHADOW 1100 und ich sind schon seit 15 Jahren ein unzertrennliches Paar. Der Süden Europas hat`s uns angetan. Außer Biken liebe ich Kochen, Sonnenbaden, Sport u.Lesen.

Ein Kommentar

  1. Hallo bezgl. Beitrag von Raimund:
    Es ist alles gesagt. Tete hatte richtig gehandelt und das er ein sehr guter Eisstockschütze ist, das ist unbestritten. In diesem Sinne Stock heil!

    lg Gerhard

Schreibe einen Kommentar